SPD Kernen - Korb

SPD Kernen - Korb

SPD-Kritik am Verkehrsminister: „Herrmann scheinen die Belange behinderter Fahrgäste nicht sonderlich wichtig z

Scharfe Kritik äußert die Rems-Murr-SPD an Landesverkehrsminister Winfried Herrmann. Grund sind Pläne von Go Ahead, das in den kommenden Jahren nur eingeschränkt barrierefreie Fahrzeuge auf seinen Zuglinien einsetzen möchte.

„Wo wir gut und wo wir weniger gut unterwegs sind“

Jürgen Hestler am Rednerpult

Anmerkungen zum Kreishaushalt 2023 von Jürgen Hestler – Kreistagssitzung am 14.11.2022 in Waiblingen

Liebe Kolleginnen und Kollegen, Damen und Herren der Verwaltung, werte Gäste,

einer seiner Lieblingssätze lautet: „Auch da sind wir gut unterwegs“. Und in der Tat: Er ist gut unterwegs. Man trifft ihn überall im Landkreis. Er gibt die Richtung vor, marschiert vorneweg und der Kreistag folgt. 

SPD erarbeitet "Rems-Murr-Plan"

SPD stellt erste Weichen für die Kommunalwahlen 2024.

Korb braucht mehr Angebote für Fachkräfte

Mit großer Freude haben wir im letzten Korber Mitteilungsblatt den Bericht über das Richtfest des neuen Kinderhauses und das Konzept des Korber Plus 2.0 gelesen.

Viele der beschlossenen Maßnahmen sind gute Ansätze, um den Fachkräftemangel in der Pädagogik anzugehen. Leider gehen sie nicht weit genug, und könnten den Mangel an qualifizierten pädagogischen Fachkräften in unserer Gemeinde sogar noch weiter verschärfen, denn Sprach- und Integrationsförderkräfte müssen letzten Endes auch erst gefunden werden.

Der Wohnraum in Korb und Kleinheppach ist rar und teuer geworden, so dass viele Auszubildende in pädagogischen Berufsgruppen oder alleinerziehende Fachkräfte sich die Miete in unserem Ort nicht mehr leisten können. Die schlechte Infrastruktur des ÖPNV trägt weiter dazu bei, dass wir als Standort an Attraktivität verlieren.

Um den ländlichen Raum auch langfristig mit einer funktionierenden Infrastruktur zu versorgen, fordern wir deswegen weitere Maßnahmen, wie ein festes Wohnraumkontingent für pädagogische und pflegerische Fachkräfte, die in unseren Gemeinden tätig sind. Auch sollte man in Betracht ziehen, dieses Kontingent langfristig für andere systemrelevante Berufsgruppen zu erweitern. Nur so kann der ländliche Raum langfristig attraktiv bleiben.

Philip Herget

(stellv. Vorsitzender)

Energiekrise – und was nun?

Die Preise für Energie treiben die Inflation nach oben. Die Politiker reden von möglichen Blackouts. Von Gas- und Strompreisbremse. Und der Bürger fragt sich, kann ich meine Gas- und Stromrechnung noch zahlen? Und was kann die Gemeinde machen, die ja ein Großabnehmer bei der Energie ist?

Wir wollen diese Fragen diskutieren. Und das mit unserem für Kernen zuständigen Energieversorger. Deshalb haben wir die Geschäftsführerin des Remstalwerks,  Gabriele Laxander eingeladen, um mit ihr diese Fragen zu diskutieren. Ebenfalls stellt sich unser Bürgermeister Bendikt Paulowitsch, der ja auch Mitglied im Aufsichtsrat des Remstalwerks ist, sich den Fragen der Besucher.

Deshalb merken Sie sich diesen Termin vor:

  • Donnerstag, 17. November 2022
  • Um 19:00 Uhr
  • Alte Kelter Rommelshausen

Ulrich Lang (Vorsitzender)

Wetter-Online

Counter

Besucher:269443
Heute:145
Online:1

Alexander Bauer