SPD Kernen - Korb

Korber Gemeinderäte zur Kommunalwahl 2024

Regina Hauser und Jürgen Klotz

Nach zehn Jahren im Korber Gemeinderat verabschieden wir uns aus dem kommunalen Gremium und sagen Dankeschön für das uns entgegengebrachte Vertrauen. Es waren zehn turbulente Jahre, die von einigen großen Projekten dominiert wurden. Der kontrovers diskutierte Neubau und die Sanierung des Altbaus der Gemeinschaftsschule am Standort Urbanstraße, die Sanierung des Hallenbads, die sich durch einen Brand natürlich verzögerte, sowie der Neubau des Kindergartens am Südrand Langenäcker. Ein großes Thema war und ist nach wie vor die Unterbringung von Flüchtlingen, welche die Kommunen immer wieder vor große Herausforderungen stellt, nicht nur räumlich, sondern auch finanziell. Ein aktiver Freundeskreis Asyl trägt hier viel dazu bei, dass geflüchtete Menschen nicht auf sich alleine gestellt sind.

Trotz allen großen Projekten konnte eine Remstalgartenschau mit tollem Programm und eine durch Corona deutlich später stattfindende 750-Jahr-Feier begangen werden. Das Seeplatzfest als Nachfolger des Straßenfestes konnte sich mit neuem Konzept etablieren. Danke hierfür an alle mitwirkenden Vereine und Organisationen. Der Fuhrpark unserer Feuerwehr wurde durch Neufahrzeuge auf den notwendigen Stand gebracht. Vieles konnte angepackt und umgesetzt werden in den letzten zehn Jahren, anderes musste auf die lange Bank geschoben werden. Es gibt noch viel zu tun in den nächsten Jahren. Wir wünschen uns auch mit dem neuen Gemeinderat, den Ihr am 9.Juni wählt, eine konstruktive Zusammenarbeit mit den Korber Bürgerinnen und Bürgern, damit die ungelösten Probleme von gestern und die Herausforderungen von morgen gemeistert werden können. Das Ehrenamt, egal ob das politische, das kirchliche, in der Feuerwehr oder jenes in den Vereinen werden dabei weiterhin eine wichtige gesellschaftliche Säule darstellen. Nur mit dem Ehrenamt und der Bereitschaft Verantwortung zu übernehmen, werden wir Korb in die richtige Richtung bewegen. Alle gemeinsam. Für Korb. Für Dich.

Herzlichst, Regina Hauser und Jürgen Klotz

Rems-Murr-Plan verabschiedet

Unser Plan den Rems-Murr-Kreis bis 2030

Wir glauben an eine gute Zukunft.

Wir glauben an unsere Heimat.

Wir glauben an Dich.

So beginnt der Rems-Murr-Plan, den die Kreismitgliederversammlung des Kreisverband Rems-Murr der SPD vergangene Woche einstimmig verabschiedet hat. Auf Basis einer kreisweiten Befragung mit einem Fragebogen der Menschen im Rems-Murr-Kreis ist das Programm der SPD und seiner Ortsvereine im Kreis entstanden. Er bildet die Leitlinie für die kommenden Jahre. Er ist der Kompass für den Einsatz der SPD im Kreistag und in vielen Gemeinderäten unserer Städte und Gemeinden.

Im Rems-Murr-Plan werden die Ziele und konkreten Vorschläge auf 10 Seiten dokumentiert. Sie sind in 10 Themenbereiche zusammengefasst:

  1. Klima und Energie in Einklang bringen
  2. Wohnen ist eine Schlüsselfrage
  3. Ein gutes Leben im Alter und ein starker Gesundheitsstandort
  4. Eine gute Heimat für Familien
  5. Starke Wirtschaft mit Zukunft
  6. Starke ländliche Räume und regionale Erzeugung
  7. Gesellschaftlicher Zusammenhalt, Integration und Ehrenamt
  8. Mobilität
  9. Kultur
  10. Gute Finanzen und ein handlungsfähiger Staat mit Starken Kommunen

Sie finden den ausführlichen Rems-Murr-Plan der SPD im Kreis auf der Homepage des Kreisverbands www.spd-rems-murr.de oder direkt unter dem Link https://www.spd-rems-murr.de/dl/Rems_Murr_Plan_final.pdf

Trübsal, Nörgeln, Schlechtreden oder Resignation bringen uns nicht weiter, sondern Mut, der Glaube an unsere Stärken und der Wille, aktiv Dinge zum Positiven zu verändern. Dafür steht die SPD Rems-Murr mit ihren Ortsvereinen.

Unterstützen Sie den Rems-Murr-Plan

QR-Code zur Umfrage Rems-Murr-Plan

Die SPD in Kreis und hier in Kernen zählt auf Sie. Gemeinsam mit Ihnen möchten wir an der Zukunft arbeiten. Auf Basis einer Bürger-Umfrage werden wir ein Programm für unsere Heimat erarbeiten. Wir sprechen nicht über, sondern mit den Menschen über ihre Hoffnungen und Sorgen. Nehmen Sie teil an unserer Umfrage und unterstützen Sie eine gute Kommunalpolitik, die an die Chancen der Zukunft glaubt. Der QR-Code führt Sie direkt zur Umfrage.

Oder Sie verwenden den Link https://form.typeform.com/c/cNdbxT7u 

Nikolaus-Aktion in Kernen

Unser Nikolaus Udo Rauhut

Am vergangenen Samstag war es wieder so weit. Wie jedes Jahr verteilten der SPD-Ortsverein Kernen – Korb und die Gemeinderatsfraktion Weihnachtsgrüße und Schokoladennikoläuse.

In Stetten gegenüber dem REWE-Markt standen die Vertreter des Ortsvereins und gaben ihr kleines Präsent an die Vorbeigehenden. Diesmal war auch noch der Nikolaus dabei, der die Aktion unterstützte, wie man auf dem Bild sehen kann.

In Rommelshausen fand wegen des Christkindlesmarkts kein Wochenmarkt statt. Deshalb war der SPD-Stand nicht direkt auf dem Marktplatz, sondern neben der Metzgerei Schäfer. 

So manche Bürgerin oder Bürger vermutete, dass schon wieder Wahlen anstehen. Aber diese gibt es erst mit der Kommunalwahl im Jahr 2024.

Bei der Verteilung der Schokoladennikoläuse und der Grußkarte ergab sich dann so das eine oder andere Gespräch. Aber auch mit einem einfachen Dankeschön gab es so manche Rückmeldung. Die Vertreter der SPD aus Ortsverein und Gemeinderatsfraktion sind gerne zu weiteren Gesprächen bereit.

  

Ulrich Lang (Vorsitzender)

Korb braucht mehr Angebote für Fachkräfte

Mit großer Freude haben wir im letzten Korber Mitteilungsblatt den Bericht über das Richtfest des neuen Kinderhauses und das Konzept des Korber Plus 2.0 gelesen.

Viele der beschlossenen Maßnahmen sind gute Ansätze, um den Fachkräftemangel in der Pädagogik anzugehen. Leider gehen sie nicht weit genug, und könnten den Mangel an qualifizierten pädagogischen Fachkräften in unserer Gemeinde sogar noch weiter verschärfen, denn Sprach- und Integrationsförderkräfte müssen letzten Endes auch erst gefunden werden.

Der Wohnraum in Korb und Kleinheppach ist rar und teuer geworden, so dass viele Auszubildende in pädagogischen Berufsgruppen oder alleinerziehende Fachkräfte sich die Miete in unserem Ort nicht mehr leisten können. Die schlechte Infrastruktur des ÖPNV trägt weiter dazu bei, dass wir als Standort an Attraktivität verlieren.

Um den ländlichen Raum auch langfristig mit einer funktionierenden Infrastruktur zu versorgen, fordern wir deswegen weitere Maßnahmen, wie ein festes Wohnraumkontingent für pädagogische und pflegerische Fachkräfte, die in unseren Gemeinden tätig sind. Auch sollte man in Betracht ziehen, dieses Kontingent langfristig für andere systemrelevante Berufsgruppen zu erweitern. Nur so kann der ländliche Raum langfristig attraktiv bleiben.

Philip Herget

(stellv. Vorsitzender)

Kalenderblock-Block-Heute

Alle Termine öffnen.

22.05.2024, 18:00 Uhr - 21:00 Uhr offener Kandidatenstammtisch im Grünen
Am Mittwoch, den 22. Mai treffen Sie unsere Kandidaten für die Gemeinderatswahl im Bürgergarten Rommelshausen. F …

25.05.2024, 09:30 Uhr - 11:30 Uhr Glücksrad in Rommelshausen
Treffen Sie unsere Kandidaten auf dem Marktplatz in Rommelshausen. Bringen Sie Ihre Themen und Fragen  mit …

25.05.2024, 09:30 Uhr - 11:30 Uhr Stetten - treffen Sie unsere Kandidaten!
Treffen Sie unsere Kandidaten, wenn Sie in Stetten einkaufen gehen! Brezeln bringen wir mit, Sie halten bitte Ihre …

26.05.2024, 09:30 Uhr - 12:00 Uhr Radtour - rund um Stetten
Begleiten Sie unsere Kandidaten auf dem Fahrrad. Zum Abschluss halten wir einen Espresso oder Americano ber …

28.05.2024, 14:30 Uhr - 17:00 Uhr Kaffee, Kuchen, Kandidaten!
Wir laden ein, bei Kaffee und Kuchen unsere Kandidaten für den Gemeinderat und den Kreistag kennen zu lernen. 

Alle Termine

Wetter-Online

Counter

Besucher:269443
Heute:25
Online:1

Alexander Bauer